05Mar2012

Semantische Technologien knacken Big Data

Suchen ist seit jeher eine elementare Funktion von Informationssystemen – ab einer bestimmten Menge an Informationsobjekten ist sie als Mechanismus für den Informationszugriff unumgänglich. Um effektiv relevante Informationen aus Big Data zu nutzen, setzen Unternehmen und Organisationen vermehrt auf firmeninterne Suchmaschinen. Enterprise Search bietet eine weitere Evolutionsstufe: die semantische Suche im System und greift damit eine Web-3.0-Technologie auf. Das soeben veröffentlichte Release der Enterprise-Search-Lösung xdot search 2012 beinhaltet diese semantische Komponente, die Features wie Concept Tagging und Topic Categorization bietet.

 

Semantik – intelligenter suchen

Bisher arbeitet die Volltextsuche auf der Zeichen- und Datenebene: Es wird nach Zeichenketten in Textinhalten gesucht. Wichtiger sind jedoch die bereitgestellten Attribute – oder Metadaten – von Inhalten. Genau hier setzt die semantische Suche an. Es wird nach Instanzen von Konzepten einer Ontologie gesucht, also nach Repräsentationen der zugrunde liegenden Begriffe und derer Zusammenhänge. Durch die Verknüpfungen der Objekte untereinander werden komplexe Abfragen möglich, da die Inhalte, in denen gesucht wird, thematisch kategorisiert werden. Dadurch ergibt sich eine Vielzahl von neuen Suchmöglichkeiten – und damit eine intelligentere Suche.

 

Den kompletten Artikel finden Sie in der Ausgabe März/April 2012 der Fachzeitschrift DOK.magazin auf S. 10-13. Hier können Sie den Artikel als PDF-Dokument herunterladen:

 

Semantische Technologien knacken Big Data

 

Ihr direkter Link zur Fachzeitschrift DOK.magazin: www.dokmagazin.de.

Verwandte Posts


Sie haben Fragen,
schreiben Sie uns!